Paritätische Kommission Contact- und Callcenter-Branche

NEWS

Die Gewerkschaft syndicom und die beiden arbeitgeberseitigen Verbände, contactswiss und callnet.ch, haben sich als Vertragsparteien des Gesamtarbeitsvertrags für die Contact- und Callcenter-Branche anlässlich der Lohnverhandlungen im November 2021 auf eine Ergänzung bei den Mindestlöhnen geeinigt: Die Lohnstufe 3, welche aktuell nur für das administrative Personal und für Arbeitnehmende mit unterstützenden Funktionen gilt, wird um ein Kriterium erweitert.

Neu profitieren auch alle Arbeitnehmenden, welche mindestens fünf Dienstjahre im gleichen Unternehmen beschäftigt sind, unabhängig von ihrer Funktion, ebenfalls vom Mindestlohn dieser Lohnstufe. Für Langzeitangestellte der Branche, die mit ihrer Erfahrung das Rückgrat der Branche bilden, kann dies eine substanzielle Verbesserung ihrer Löhne bedeuten. Der Gesamtarbeitsvertrag, welchem 4'400 Arbeitnehmende in 24 verschiedenen Betrieben unterstellt sind, ist seit Juli 2018 allgemeinverbindlich erklärt. Die erläuterte Ergänzung der Lohnstufe 3 wurde vom Bundesrat per 1. Juni 2022 allgemeinverbindlich erklärt und tritt für die Verbandsfirmen sowie für die Nicht-Verbandsfirmen per 1. Juni 2022 in Kraft.

Der neue Bundesratsbeschluss vom 20.04.2022 ist im Bundesblatt vom 13.05.2022 veröffentlicht.

Contact- und Callcenter-Branche

Herzlich willkommen bei der Vollzugsstelle der Paritätischen Kommission Contact- und Callcenter-Branche.

Seit dem 1.9.2015 bzw. seit dem 1.7.2017 ist in der Schweiz für die Contact- und Callcenter-Unternehmen des Arbeitgeberverbands conctactswiss bzw. des Branchenverbandes callnet.ch der Gesamtarbeitsvertrag (GAV) Contact- und Callcenter-Branche in Kraft. Per 1. Juli 2018 hat der Bundesrat diesen GAV für allgemeinverbindlich erklärt, was bedeutet, dass die allgemeinverbindlich erklärten Bestimmungen des GAV ab dem 1. Juli 2018 auch für alle Nichtverbandsmitglieder und deren Arbeitnehmende gelten, die vom allgemein verbindlichen Geltungsbereich des GAV erfasst werden. Der GAV gilt zudem auch für über Personalverleihfirmen an die unterstellten Arbeitgeber ausgeliehenes Personal.

Die Vollzugsstelle ist im Namen der Paritätischen Kommission (PK) zuständig

  • für die Kontrolle der GAV-Bestimmungen,
  • für die Sanktionierung von Abweichungen,
  • für das Inkasso und die Rückerstattung der GAV-Beiträge
  • und für arbeitsrechtliche Fragen zum GAV / zur AVE.

In der Paritätischen Kommission Contact- und Callcenter-Branche sind die GAV-Vertragsparteien – der Arbeitgeberverband conctactswiss, der Branchenverband callnet.ch und die Gewerkschaft syndicom – mit folgenden Personen vertreten:

  • Teresa Dos Santos Lima-Matteo (PK Präsidentin, Arbeitnehmendenvertretung, Gewerkschaft syndicom)
  • Samuel Ryter (Vize-Präsident, callnet.ch-Branchenverband)
  • Christian Ecknauer (conctactswiss-Arbeitgeberverband)
  • Daniel Mally (conctactswiss-Arbeitgeberverband)
  • Daniel Hügli (Arbeitnehmendenvertretung, Gewerkschaft syndicom)
  • Azra Ganic (Arbeitnehmendenvertretung, Gewerkschaft syndicom)

Gemäss GAV, PK-Statuten und dem Prinzip der Parität haben die Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretung in der Kommission je drei Stimmen.

Die Vollzugsstelle der Paritätischen Kommission Contact- und Callcenter-Branche ist über den gleichnamigen Verein neutral und unabhängig organisiert.

Bei Fragen steht Ihnen die Vollzugsstelle gern zur Verfügung.

 

PK Contact- und Callcenter-Branche c/o syndicom
Monbijoustrasse 33
Postfach
3001 Bern

Tel. 031 503 00 12
vollzug (at) syndicom.ch
callcenter.vollzug.ch

Neuer GAV

Alte Versionen